Haben bei Ihnen alle neuen Projektanträge die Priorität 1a oder bestenfalls 1b? Durchgesetzt werden dann oft die Projekte mit dem „lautstärksten“ Fürsprecher. Aber sind das auch die richtigen Projekte?
Abhilfe schaffen hier abgestimmte und vergleichbare Kennzahlen für die Bewertung von Projektanträgen. Diese ermöglichen eine sach- und strategiebezogene Entscheidung und eine erfolgreiche Steuerung des Projektportfolios.

Hier einige Beispiele für Kennzahlen, die bei der Einführung eines Project Management Office (PMO) definiert werden: Wie weit unterstützen die Projekte die Unternehmensstrategie? Gibt es ausreichend Produktinnovationen, die den langfristigen Markterfolg sichern? Ist der Anteil an Effizienzsteigerungsprojekten ausreichend, damit die neuen Produkte auch wettbewerbsfähig bereitgestellt werden können? Wie stabil ist das Projektportfolio bei unvermeidbaren Veränderungen und Verschiebungen?

Die Projektportfoliosteuerung verbindet die Unternehmens- und IT-Strategie, die Projektanträge und die aktuelle Situation der Ressourcen und Projekte im Multiprojektmanagement (MPM). Durch den Bezug auf die Strategieunterstützung und den Business Case werden Projekte vergleichbar und Entscheidungen können sach- und situationsbezogen getroffen werden. Gibt es z.B. zwei Projektanträge für neue Produkte, die beide einen vergleichbaren Nutzen (Business Case, Strategieunterstützung) haben, so kann eine Entscheidung darüber gefällt werden, dass die benötigten Ressourcen für das eine Projekt nicht so stark belastet sind wie für das andere.

Für eine grobe Vorauswahl von Projekten reicht meist auch ein grober Business Case (BC). Dieser enthält die wesentlichen beteiligten Ressourcengruppen und den erwarteten Umsatz bzw. Deckungsbeitrag aus den Projektergebnissen.

Nach Freigabe eines Projektes erfolgt dann die Detailplanung. Führt diese zu einer wesentlichen Veränderung der Einordnung im Projektportfolio, so wird das Projekt auch neu bewertet. Status und Fortschritt der laufenden Projekte werden im Multiprojektmanagement überwacht und gesteuert. So werden Abweichungen und Risiken zeitnah erkannt und das Management kann noch rechtzeitig gegensteuern. Das MPM liefert hierzu detaillierte Informationen: welche Auswirkung hat die Verschiebung in Projekt x auf das Projekt y? Was wäre, wenn wir Projekt z vorziehen?

 

 

 


Weitere Inhalte

steuerung

Planungs- und Steuerungssysteme

Ausgerichtet an Ihren Anforderungen wählen wir passende Systeme aus, führen diese ein und  sorgen für optimale Transparenz.

Unser Profil

Unser Profil

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Auswahl der richtigen Projekte und deren effizienten Durchführung.


Lassen Sie uns Anfangen!

Was, Wie, Wann...?
Gerne klären wir erste Fragen
in einem Telefontermin.

  •  
    Ihr Name*
  •  
    Ihre Telefon-Nr.*
  •  
    Ihre Nachricht*
  •  
     
© 2017 projektonauten.de. powered by einseinsvier